Interkultureller Tag der Begegnung

Der erste Advent in der Friedenskirche

Vier Gemeinden anderer Sprache und Herkunft feiern ihren Gottesdienst bei uns in der Friedenskirche. Da sind die Koreanische Agape-Gemeinde, die Presbyterianische Gemeinde aus Kamerun, die Äthiopische Gemeinde und die ungarisch-reformierte Gemeinde. Außerdem ist die Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen bei uns beheimatet. Für uns als ChristusFriedenGemeinde geht es dabei nicht nur um ökumenische Gastfreundschaft. Wir möchten unseren gemeinsamen Glauben vertiefen, unsere unterschiedlichen kulturellen Identitäten kennen und verstehen lernen. Darum feiern wir am ersten Advent den Tag der Begegnung.
Alle 6 Gruppierungen sind dabei. Wir feiern gemeinsam Gottesdienst. Zum Mittagessen im Anschluss steuert jeder etwas Typisches bei. Es gibt ein buntes Programm. Wir sprechen, singen und feiern miteinander. Denn wer nur sich kennt, wird vertraut.

Zurück