Logo ChristusFriedenGemeinden

Gemeinde in Zeiten von Corona

Geistliche und diakonische Angebote

Christlicher Glaube lebt von Nähe: von Gottes Nähe zu uns, und unserer Nähe zu den Nächsten. Seit Beginn des Lockdowns am 15. März hat uns ein Gedanke Dietrich Bonhoeffers begleitet, dessen Todestag sich am 9. April zum 75. Mal jährte. Aufgabe von uns Christinnen und Christen, gerade in bedrängter Zeit, ist es "zu beten und das Gerechte zu tun".
Auch wenn wir jetzt wieder öffentlich Gottesdienst feiern dürfen, wollen wir daran festhalten. Vieles von dem, was wir in der Krise begonnen haben, hat sich als hilfreich und gut herausgestellt. Manches von dem, was seither wegfallen musste, als überflüssig oder jedenfalls auch entbehrlich. Erfahren Sie hier, was wir in der nächsten Zeit weiterhin tun wollen.

Beten:

  • Wir halten die Christuskirche offen. Täglich von 9:00-18:00 Uhr. Zur persönlichen Andacht oder einfach zur Besichtigung.
  • Viermal täglich läuten die Glocken unserer Christuskirche. Sie laden öffentlich zum Tagzeitengebet ein, das wir seit dem 16.3. täglich halten.
    Im Zentrum steht jeweils eine biblische Lesung: um 9:00 Uhr aus dem Zweiten Buch Mose, dem Exodus; um 12:00 Uhr aus dem Psalter; um 15:00 Uhr aus dem Johannes-Evangelium; um 18:00 Uhr aus der Apostelgeschichte.
    Seien Sie live dabei in der Christuskirche - oder auf unserem Instagram-Account.
  • Jeden Sonntag um 9:00 und dann noch einmal um 10:00 Uhr - Gottesdienst in der Christuskirche. Kürzer, aber nicht weniger festlich. Noch ohne Gemeindesingen. Aber doch immer auch mit Gesang.
    Der jeweils aktuelle Gottesdienst wird live auf Youtube (unbedingt abonnieren!) gestreamt und bleibt danach für eine Woche über die Seite Video-Gottesdienste abrufbar.
  • Täglich können Sie einen geistlichen 2-Minuten-Impuls aus der CFG hören. Unter 0621 87754361 sprechen für Sie jeden Tag Pfarrerin Gustrau, Pfarrer Scholpp oder Vikar Degen auf Band. Kollgeginnen und Kollegen aus Mannheim kommen dazu. Wird täglich um ca. 12 Uhr aktualisiert. Bitte geben Sie diese Nummer gerade an Menschen weiter, die kein Internet haben.

Das Gerechte tun:

  • Kirche hilft: Brot und mehr. Sie brauchen Lebensmittel oder Medikamente und können nicht einkaufen gehen? Sie können Ihren Müll nicht nach draußen bringen? Ihr Hund müsste mal wieder Gassi gehen? - Gemeinden und Einrichtungen der Evang. Kirche Mannheim helfen allen Mannheimer Bürger*innen, schnell und unbürokratisch. Menschen, die wir lange kennen, kommen zu Ihnen nach Hause und unterstützen Sie. Nähere Infos hier. Hilfsbedürftige wenden sich bitte an: 0157 34634584 (Anrufe Mo.-Fr. von 9:00-14:00 Uhr).
  • Wir melden uns! Mitglieder unseres Seelsorge-Teams rufen bei allen Gemeindegliedern, die über 80 Jahre alt sind und deren Telefonnummer wir haben, an und erkundigen sich nach dem Befinden. Wenn Sie ein Anliegen haben - auch wenn Sie unter 80 Jahre alt sind -, dann melden Sie sich gern bei uns. Tel: 0621 43031920.
  • Und last but not least: Freuen Sie sich auf unseren Pfingst-Brief... Er kommt allen Gemeindegliedern direkt ins Haus geflattert.
Zurück